In einem seit Montag laufenden Anschlussprojekt sollen die Modelle jetzt realisiert und am Wanderweg zwischen Trebnitz und Worin aufgestellt werden. Der Landkreis Märkisch-Oderland, der die Fahrrad- und Wanderwege betreut und verwaltet, hat seine Unterstützung für das Projekt zugesagt. Mit diesem sollen in einer von Abwanderung und Alterung stark betroffenen Region Akzente des Engagements und der Kreativität gesetzt werden. Jugendliche und Künstler schaffen zusammen spannende Orte einer Begegnung mit der Kunst, der Natur sowie von Einheimischen und (Fahrrad-)Touristen.
Die Übergabe der Kunstwerke soll am 18. Juli um 15 Uhr (Treffpunkt vorm Schloss) vor Ort gefeiert werden. Um 16.30 Uhr folgt eine Vernissage in der Müncheberger Stadtpfarrkirche, in der kleinere Skulpturen präsentiert werden. Gezeigt werden dort zudem Fotos und ein kurzer Film über die deutsch-polnische Jugend-Künstler-Begegnung.