Wie in den Vorjahren wird der Fanfarenzug des KSC schon am Vorabend mit dem Knüppelteigfest im Kulturpark auf den Feiertag einstimmen. Groß und Klein treffen sich dazu wieder um 18 Uhr mit Lampions an verschiedenen Kitas. Mit musikalischer Begleitung geht es dann zum Kulturpark, wo bei einem kleinen Platzkonzert zu Knüppelkuchen und Bratwurst eingeladen wird.
Das Altstadtfest am Tag der Deutschen Einheit steht dann unter dem Motto "Kunst, Kultur und Kulinarik". Laut Verwaltung werden die meisten Geschäfte in der Großen Straße ebenso wie die Stände von 10 bis 18 Uhr öffnen. Zwischen 13 und 18 Uhr gibt es Livemusik, von 15 bis 16 Uhr Comedy. Zum Programm gehören auch eine Stelzenläuferin (14-17 Uhr) und Akrobatikvorführungen (zwischen 14 und 17 Uhr). Auch in diesem Jahr werden sich wieder mehrere Autohäuser präsentieren. Man kann zudem Handwerkern über die Schulter schauen, Fahrgeschäfte ausprobieren und am 775-Jahre-Stand zwischen 13.30 und 14.30 Uhr der Autogrammstunde mit dem Alten Fritz beiwohnen bzw. die DVD vom Historischen Festumzug kaufen.
Gegen 17.50 Uhr startet vom Lindenplatz aus der Fanfarenzug seinen Umzug durch die Große Straße zur Energie-Arena in der Wriezener Straße. Dort lädt das seit Jahren erfolgreiche Ensemble ab 18.15 Uhr zur Herbstfanfare ein. Mit dabei der Fanfarenzug Großräschen und das Orchester der neuen Partnerstadt Hamont. Das Koninklijke Harmonie St.-Cecilia Hamont ist bereits um 16 Uhr in der Altstadt zu erleben.
Sonntag findet das Altstadtfest von 12 bis 18 Uhr auf dem Markt mit einem "Kleinen Rummel", wie es heißt, seine Fortsetzung. Schausteller sind mit Karussell und Fahrbetrieb dabei, Auf der Bühne wird die Gruppe "Clärchens Ballhaus Band" für Unterhaltung sorgen. Für Musik und Moderation zuständig sein wird an dem Nachmittag Andreas Soult.