Rund 800 Jugendliche konnten beim Festival Sport- und Kunstfähigkeiten präsentieren. Es fanden Wettbewerbe und Workshops statt. Ziel war es, neue Freundschaften zu schließen, Erfahrungen auszutauschen und so einen Beitrag zur gemeinsamen Entwicklung der Grenzregion zu leisten.
Die Tanzpädagoginnen überbrachten zudem dem dortigen Landrat Grüße und überreichten ein Präsent der Stadt Strausberg.