Der Anwohner des Schäferwegs meldete sich bei den Beamten und teilte ihnen mit dass ein Wasserbüffel sein Grundstück heimsuchen würde. Tatsächlich war die Meldung kein Scherz. Bei ihrem Eintreffen im Schäferweg fanden die eingesetzten Beamten das Tier an besagter Stelle vor. Wie sich herausstellte, war das Tier von einem benachbarten Grundstück entkommen, da Unbekannte den Elektrozaun, der das Grundstück vom Gehege trennte zerstört hatten.
Kriminalisten der Inspektion Märkisch-Oderland ermitteln nun zur Identität der Täter.