Bürgermeister Jürgen Henze: "Wir veranstalten die Tour de Tolérance, weil Neuenhagen eine Gemeinde ist, in der Toleranz gelebt wird! Wir wollen gemeinsam Stärke zeigen gegen jede Art von Diskriminierung und Radikalismus. In der Demokratie sind alle Bürgerinnen und Bürger aufgefordert, Verantwortung für das Gemeinwesen wahrzunehmen und für soziale Gerechtigkeit, für das gleichberechtigte Zusammenleben aller Menschen und eine friedliche Konfliktbewältigung einzutreten. Die Idee einer Fahrraddemo für ein tolerantes Miteinander im breitesten Sinne unterstützen wir als Gemeinde Neuenhagen bei Berlin vorbehaltlos und rufen alle Bürgerinnen und Bürger dazu auf, mit uns gemeinsam in die Pedale zu treten!"
Die Schirmherrschaft für die diesjährige Tour de Tolerance, die bereits zum 12. Mal gestartet wird, hat Ministerpräsident Matthias Platzeck übernommen. Zu den Unterstützern zählen u. a. der Landkreis MOL, der 1. FC Union Berlin, die Sparkasse MOL, der Wasserverband Strausberg-Erkner und viele Akteure des öffentlichen und politischen Lebens in Berlin und Brandenburg.
Der Unkostenbeitrag beträgt fünf Euro. Er wird vor Ort bei der Anmeldung (ab 7.30 Uhr) am Rathaus Neuenhagen entrichtet. Anmeldungen können jedoch schon vorher übers Internet erfolgen. Weitere Informationen zu dieser politischen Fahrraddemonstration und die Anmeldung unter www.tourdetolerance.de.