Die Fünfjährigen aus der benachbarten Kita Am Schäferplatz haben es sich an diesem Mittwochvormittag in der Kinderecke der Bibliothek gemütlich gemacht. Sie kuscheln auf den bequemen Sitzsäcken und lauschen aufmerksam. Eigentlich ist mittwochs geschlossen, Aber Stefanie Reich, die Leiterin der Neuenhagener Gemeindebibliothek, widmet ihnen viel Zeit.
Sie hat altersgerechte Bücher herausgesucht, die sie gemeinsam mit den Kindern anschaut, die sie vorliest und über die sie sich dann unterhalten. In allen Geschichten geht es darum, dass Kinder nicht mit Fremden mitgehen, dass sie nichts Süßes annehmen sollen und wie sie sich verhalten müssen, wenn sie allein Zuhause sind. Spannende Themen für die Kindergartenkinder, sie sind ernsthaft dabei, diskutieren das eben Gehörte und lernen Neues.
Für solche Vorlesestunden bietet die Gemeindebibliothek am Schäferplatz sehr gute Bedingungen. Und das in einem Provisorium. Aber einem, dass als Übergangslösung bis zur Fertigstellung des Neubaus am Bürgerhaus im kommenden Jahr alle Wünsche der Neuenhagener nach Buchausleihen und den gewohnten Veranstaltungen rund ums Buch erfüllen kann.
Die Geschichte der Neuenhagener Bibliothek reicht über 100 Jahre zurück. 1904 war die erste Bibliothek eröffnet worden, die stets umherzog und ständig woanders untergebracht werden musste, bis 1969 die Gemeindevertreter beschlossen, einen Neubau zu errichten. Das war damals der erste Bibliothekszweckbau weit und breit. Allerdings konnte er der stets wachsenden Nachfrage schon lange nicht mehr standhalten. Nun wird wieder eine neue Bibliothek gebaut.
Bis dahin erstreckt sich am Schäferplatz das Reich der Bücher, DVD und CD über zwei Etagen. Nach neuesten Zählungen sind es 9000 Belletristik-Bände, 13 000 Bände Sachliteratur, 8000 Kinder- und Jugendbücher sowie 5000 CD/DVD, Video, MC und CD-Rom. Hinzu kommen 120 Spiele und 39 Zeitschriften-Abos. Zwar sind die Wege zum Schäferplatz für viele Leser etwas weiter, dafür wurden aber die Öffnungszeiten erweitert, sogar an jedem ersten Sonnabend ist geöffnet.
Interessenten, die sich vor einem Gang in die Bibliothek informieren möchten, werden über den neuen Internetauftritt (www.bibliothek-neuenhagen.de) erfreut sein. Hier werden ständig aktuelle Tipps gegeben und die eingekauften Neuerscheinungen vorgestellt. Stephan Laudon, seit diesem Jahr der vierte Bibliotheksmitarbeiter – hinzu kommt ein Azubi –, hat sein Wissen als ausgebildeter Fachangestellter für Medien und Information anwenden und einbringen können.
Erweiterte Öffnungszeiten am Standort Schäferplatz 2 b: montags von 10 bis 12 Uhr und von 13 bis 17 Uhr, dienstags von 10 bis 12 Uhr und 13 bis 19 Uhr, donnerstags von 9 bis 12 Uhr und 13 bis 17 Uhr, freitags 10 bis 12 Uhr und 13 bis 18 Uhr, jeden ersten Sonnabend im Monat 10 bis 12 Uhr. Mittwochs ist geschlossen.
Ganz neu im Regal
Romane: Schneller als der Tod von Josh Bazell, Gefährtin der Finsternis von Lucy Blue, Was für ein Glück von Andreas Dalberg, Die Samenhändlerin von Petra Durst-Benning, Unser allerbestes Jahr von David Gilmour, Fabelhaft! Aber falsch! von Franz Josef Görtz, Letzte Nacht in Twister River von John Irving
Hörbücher: Nacht über Wassern von Ken Follet, Die Schachspielerin von Bertina Henrichs, Zwei Tote im Fluss von Iain McDowall, Der Schrecksenmeister von Walter Moers
DVD: Alice im Wunderland, Coco Chanel, Invictus: Unbezwungen, Das Kabinett des Doktor Parnassus, Oben, Up in the Air, Valentinstag, Verwünscht