„Große Probleme“ gibt es nach Einschätzung von Oberbarnims Bürgermeister Lothar Arndt auf dem Sportplatzareal in Klosterdorf. Wie er am Montagabend in der Gemeindevertretung berichtete, hätten dort Krähen, Elstern und andere Vögel tiefe Löcher in den Rasen gehackt, um an Futter zu gelangen. Auch Waschbären und andere Tiere hätten dafür gesorgt, dass der Platz wie „umgebuddelt“ ausgesehen habe. Um der Ursache auf den Grund zu gehen, sei ein Sachverständiger eingeschaltet worden. Der habe „massenhaft Engerlinge“im Boden als Ursache für das Phänomen ausgemacht. „Wir hatten drei Jahre hintereinander keinen richtigen Winter, da haben sie sich massenhaft vermehrt“, erläuterte Arndt.

Biologische Mittel gegen Käferlarven eingesetzt, wahrscheinlich Wiederholung 2021 nötig

Um der Käfer-Larven Herr zu werden, die zwei bis vier Jahre in der Erde bleiben, ehe sie sich verpuppen und einige Wochen später daraus die eigentlichen Tiere werden, seien „Impfungen“ des Bodens mit Nematoden vereinbart worden. Die Fadenwürmer bekämpfen die Käferlarven rein biologisch, ohne Chemie. Auf dem Großfeld-Fußballplatz sei die Aktion ganz gut gelungen, schätze der Bürgermeister ein. Da wächst schon der neue Rasen. Auf dem Kleinfeld und dem Trainingsplatz muss man noch abwarten. Auch dort sind die Impfungen erfolgt, wird nun ständig gewässert, damit sie wirken. Man hoffe, dass die Maßnahme am Ende Erfolg zeige. Fast 4000 Euro habe die Gemeinde dafür ausgeben müssen, und wahrscheinlich müsse die Aktion im nächsten Jahr noch einmal wiederholt werden. „Aber wir haben damals viel Geld in die Sanierung der Sportanlage gesteckt, deswegen mussten wir jetzt noch einmal Geld in die Hand nehmen“, begründete Arndt.
Erst 2013 war der Fußballplatz erneuert worden. Für rund 150.000 Euro waren die alte Grasnarbe abgenommen, Boden abgetragen, planiert und verfestigt worden sowie neues Erdmaterial aufgetragen und Rasen neu angesät worden. Der Hauptplatz war damals um ein Rasen-Kleinspielfeld und einen Rasen-Trainingsplatz erweitert und die gesamte Anlage eingezäunt worden. Auf dem Platz trainieren und spielen eine Herrenmannschaft, ein Seniorenteam sowie mehrere Nachwuchsvertretungen der SG Klosterdorf.