Emsiges Treiben herrschte auf dem Hof der Neuenhagener Arche. Stangen und große Teile wurden über den Hof geschleppt. „Endlich geht es wieder los“, sagt Ralf Lauckner, Chef der Arche. Seine Kollegen bauen gerade eine Bühne auf. Lauckner witzelt, ob sie denn überhaupt noch wissen, wie so etwas funktioniert. „Das wäre ja eigentlich auch kein Wunder nach acht Monaten ohne jegliche Veranstaltung hier auf dem Hof“, fügt er hinzu.

Erster Mai war als Veranstaltungsauftakt anvisiert

Eigentlich hatten er und seine Kollegen schon am ersten Mai mit dem Veranstaltungsauftakt in der Arche gerechnet. Die Planung war auch weit fortgeschritten. Doch dann machte die Pandemie-Situation dem Arche-Team einen Strich durch die Rechnung.
Nun, genau einen Monat später, steht wieder ein besonderer Tag ins Haus. Kindertag ist am 1. Juni. Noch vor 14 Tagen haben Lauckner und seine Kollegen gebangt, ob überhaupt etwas zum Kindertag stattfinden kann. Ein Kinderfest wurde nicht vorab ausgeschlossen, natürlich unter Berücksichtigung aller Pandemie-Auflagen, doch jetzt hat sich die Arche für einen anderen Weg entschlossen.

Dudel-Lumpi in der Arche und auf Tour

Am Vormittag kommt die Kita „Kleine Sprachfüchse“ in zwei Gruppen auf den Hof. Dudel-Lumpi wird die Kinder bespaßen. Am Nachmittag zieht der Künstler weiter zu Kindereinrichtungen der Gemeinde. Um 13.30 Uhr wird Dudel-Lumpi in der Goethe-Schule zu Gast sein. Etwa eine Stunde später, so gegen 14.30 Uhr, wird er sein Programm im Hort „Haus der Begegnung Bollensdorf“ aufführen.

Anmeldung ist erforderlich

Von 14 bis 16.30 Uhr ist das Eltern-Kind-Zentrum Märkisch-Oderland zu Gast auf dem Hof der Arche. Mit dabei ist Yellicat, die ein buntes Kinderprogramm vorführen wird. Auch die Neuenhagener Ortsgruppe des Nabu und die Bibliothek sind mit Angeboten speziell für Kinder vor Ort.

Eine Anmeldung unter 03342 21584 oder E-Mail arche-neuenhagen@internationaler-bund.de ist erforderlich.