Drei Männer sind am frühen Freitagmorgen mit einem VW Jetta von der Polizei in Strausberg geflüchtet.
Als sich die Beamten den Wagen genauer ansehen wollten, flüchtete der Fahrer in Richtung Ruhlsdorfer Straße. Dort wollte er dann einen Waldweg nutzen, verlor dort aber die Kontrolle über das Fahrzeug. Nach dem Unfall stürmte der Fahrer aus dem Auto und rannte davon.

Zwei der drei Männer gefasst

Seine beiden Begleiter kamen nicht so schnell voran und wurden gefasst. Bei ihnen handelte es sich um bereits bekannte 28 bzw. 41 Jahre alte Männer, die keine Ausweisdokumente bei sich hatten. Der28-Jährige hatte ein Tütchen mit mutmaßlichen Drogen bei sich, das er herausgeben musste. Eine Durchsuchung des Fahrzeuges ergab nicht, warum es der geflüchtete Mann so eilig gehabt hatte. Die Polizei ermittelt. Das Auto ist erst einmal sichergestellt.