Vor etwa einer Woche hatten Verantwortliche des Landesbetriebes Straßenwesen noch den Ball flach gehalten und eine frühere Öffnung des Knotens Umgehungsstraße/Altlandsberger Chaussee/Garzauer Straße (L 303/L33/K 6419) trotz guter Baufortschritte aufgrund unsicherer Wetterprognosen als eher unwahrscheinlich eingestuft. Nun kam doch die Nachricht, dass die Kreuzung zwischen Strausberg und Eggersdorf gut eine Woche früher als geplant freigegeben wird.

Umgehungsstraße und Garzauer wieder befahrbar

Demnach wird ab dem „späten Nachmittag“ am Freitag, 13. August, wieder möglich, die Umgehungsstraße zwischen Eggersdorf und Kreisel Elefantenpfuhl zu befahren, in die Garzauer Straße einzubiegen oder von der aus Richtung Strausberg-Hegermühle nach links in Richtung Eggersdorf oder nach rechts in Richtung Strausberg-Nord abzubiegen.
Am Donnerstag herrschte noch einmal Hochbetrieb auf der Baustelle. Es wurden Markierungsarbeiten vorgenommen, die Schlitze für die Schleifen zur künftigen Ampelsteuerung geschnitten und letzte Pflasterarbeiten am Übergang für Fußgänger und Radfahrer erledigt, dort die Elemente für sehgeschädigte Personen eingesetzt. Mitarbeiter der VBS Verkehrstechnik GmbH Frankfurt (Oder) montierten überdies eine mobile Ampelanlage. Die eigentlichen Lichtsignale sind noch nicht da – laut Steffen Streu, Sprecher des Landesbetriebes, wegen Lieferschwierigkeiten. Anderswo wurde gemunkelt, sie seien zu spät bestellt worden. Egal. Bis zur Lieferung bleibt die mobile Anlage in Betrieb.

Strausberg

Altlandsberger Chaussee bleibt noch gesperrt

Noch nicht möglich ist ab Freitag das Einfahren in die oder Ausfahren aus der Altlandsberger Chaussee. Dort sollen in den kommenden Wochen der Geh- und Radweg an mehreren Stellen komplettiert sowie Böschungs- und letzte Asphaltierungsarbeiten vorgenommen werden. Nahe Postbruch-/Hauptweg wurden gerade Stützen betoniert, fehlt noch ein Geländer. Laut Steffen Streu werden die Bauarbeiten „bis Ende des Jahres beendet sein“.
Vorbereitung zur Freigabe: Mitarbeiter von VBS Verkehrstechnik montieren an der Kreuzung Umgehungsstraße zwischen Strausberg und Eggersdorf mobile Ampeln.
Vorbereitung zur Freigabe: Mitarbeiter von VBS Verkehrstechnik montieren an der Kreuzung Umgehungsstraße zwischen Strausberg und Eggersdorf mobile Ampeln.
© Foto: Uwe Spranger