Trotz aller Anstrengungen, die auch den Einsatz eines Polizeihubschraubers beinhalteten, konnte der Gesuchte jedoch in den Nachtstunden nicht gefunden werden.

Ende der Suche dann am Donnerstag

Am nächsten Vormittag kam dann gegen 09:00 Uhr die erlösende Nachricht, dass Bundespolizisten den Mann in einem Straßengraben an der B1 zwischen den Ortslagen Manschnow und Küstrin-Kietz entdeckt hätten. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus, wo er nun versorgt wird.