Gegner im ersten Tagesspiel für den VC war der Tabellenletzte, VSV Havel Oranienburg. Die Mannschaft um Zuspielerin Gaby Krüger hatte keinen guten Start und lag schnell fünf Punkte zurück. Nach einem kurzen Appel von Trainer Nils Feuerstack während der ersten Auszeit, leitete Zuspielerin Gaby Krüger mit guten Aufschlägen die Wende ein. Nach einer Steigerung gelang der Ausgleich beim 12:12 und schließlich mit 25:20 der Satzgewinn. Claudia Kirschke durfte ihr erstes Punktspiel für den VC Strausberg absolvieren und es gelang, die junge Mannschaft aus Oranienburg weiter unter Druck zu setzen. Nach 22 Minuten ging auch der zweite Satz mit 25:17 an den VCS. Im dritten Satz wurde etwas durchgewechselt. Durch eine sehr gute Mannschaftsleistung wurde auch der dritte Durchgang gewonnen, 25:7.
Im zweiten Strausberger Spiel zeigte der SV electronic Hohen Neuendorf, Tabellenzweiter, schon im ersten Satz, warum er so erfolgreich ist. Er holte sich diesen durch gute Kombinationen und gute Aufschläge klar mit 25:15. Genau gegensätzlich verlief der zweite Satz. Da lief alles rund auf Seiten des VC Strausberg. Durch Aufschlagserien von Maria Gnauck und Anika Mertins ging der Durchgang mit 25:12 klar nach Strausberg. Das Auf und Ab der Sätze blieb und somit ging der Nächste mit 25:14 wieder an den SV electronic Hohen Neuendorf. Es folgte ein 25:23 für den VC Strausberg. Nach dem Punktgewinn für das Erreichen des Tiebreaks wollten die Frauen aus Strausberg auch noch den zweiten Punkt holen. Doch durch zahlreiche Strausberger Fehler gewann Hohen Neuendorf mit 15:7.
Zum Letzten Punktspiel im Jahr 2017 geht es am 16. Dezember nach Potsdam zum Tabellenführer vom USV Potsdam II und dem drittplatzierten SFB Brandenburg/Nauen III.