Der Rotary Club Strausberg verkaufte Bratwürste und Popcorn - für die sozialen Projekte des Clubs. Rund 400 Euro kamen dabei zusammen. Die Getränkeversorgung sicherte Steffen Danelewsky von der Strausbar am Markt. Die ist zwar gegenwärtig geschlossen, doch der Betreiber habe eigens für die drei Kinoabende eine Konzession, erklärte Frenzel. Die Absprachen waren bereits lange vor der Schließung des Lokals getroffen worden.
Über den einen Euro Eintritt für Kinder und drei für Erwachsene sei nicht gemurrt worden, so Frenzel. Das Geld werde zur Finanzierung der Kinotage eingesetzt. Manche Zuschauer regten indes mehr Werbung dafür an.
Der nächste Kinotag steigt am 5. August. Zur Auswahl in der Online-Abstimmung - sie läuft noch bis Sonntag, 24 Uhr - stehen für Kinder "Bibi und Tina - Der Film", "Conni & Co." sowie "Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln". Erwachsene können sich zwischen "Honig im Kopf", "The Revenant" und "Big Game" entscheiden.
strausberger-kinosommer.de