Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Spähen, was das Zeug hält

Christian Stiller
Christian Stiller © Foto: MOZ/Heinz Köhler
Christian Stiller / 24.02.2013, 18:32 Uhr
(MOZ) Chinas Boom kommt nicht von ungefähr. Will Peking mit dem Westen wirtschaftlich mithalten, sind ausgespähte Daten über neueste Trends von besonderem Interesse - erst recht, wenn man bedenkt, dass es dem Riesenreich selbst immer noch an Universitäten und eigenen Innovationen mangelt. Die Vorwürfe des Plagiierens und "Abkupferns" sind Legion.

Gewiss sind Netzattacken nicht in Ordnung, aber machen es die Anderen anders? Ganz abgesehen davon, dass Wirtschaftsspionage wohl so alt ist wie die Menschheit. Im Falle Chinas beeindrucken lediglich die erbeuteten Datenmengen. Ansonsten wird rund um den Globus gespäht, was das Zeug hält. Wenn sich die USA als durchleuchtetes Opfer wahrnehmen, dann sollte nicht vergessen werden, wie sie selbst mit ihrem Computervirus Stuxnet Irans Atomprogramm attackiert haben. Und wie ist das mit Unternehmen, die auf die Daten ihrer Kunden schielen und sie dafür auf Schritt und Tritt verfolgen?

Das Internet macht all das möglich. Natürlich muss auf diese Angriffe reagiert werden. Aber wir müssen lernen, mit ihnen zu leben. Sie sind im Übrigen unblutiger als manch anderer Konflikt.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG