Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Deftig, aber wahr

Dominik Wüchner
Dominik Wüchner © Foto: MOZ
Dominik Wüchner / 29.05.2013, 19:15 Uhr
(MOZ) Ja, die Äußerungen von EU-Kommissar Günther Oettinger waren deftig. Und ja, in manchen Punkten schießt der ehemalige baden-württembergische Ministerpräsident - der in der Vergangenheit häufiger mit unbedachten Aussagen auffiel - über das Ziel hinaus. Dennoch sollte man ihn wegen seiner aktuellen Äußerungen nicht gleich an den Pranger stellen.

Denn auch wenn man nicht in allen Punkten mit ihm übereinstimmen muss, etwa beim Thema Fracking, hat er gerade mit Blick auf die Europäische Union einige wunde Punkte angesprochen. Wenn er etwa die EU als Sanierungsfall bezeichnet, liegt er damit sicherlich nicht ganz falsch. Und wenn er die mangelnde Reformbereitschaft der französischen Regierung bemängelt, deckt sich seine Einschätzung mit Forderungen der EU-Kommission, die ähnliches bereits vor Wochen angemahnt hatte. Auch mit dem Verweis auf die schwierigen politischen Verhältnisse einiger EU-Länder hat Oettinger recht.

Sicher, über die Wortwahl kann man streiten. Doch statt sich nun über Oettingers Aussagen aufzuregen, sollte man sich lieber mit seiner Kritik auseinandersetzen, schließlich lebt eine demokratische Kultur vom Diskurs.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG