Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

zu Kohleabbau
Schnelle Hilfe genauso wichtig wie schneller Kohleausstieg

Igor Steinle
Igor Steinle © Foto: Thomas Koehler/photothek.net
Meinung
Igor Steinle / 16.01.2019, 21:00 Uhr
Berlin (NBR) Es waren Wochen des Aufruhrs, die dem Kohlegipfel im Kanzleramt vorausgingen.

Die Ministerpräsidenten vor allem der ostdeutschen Bundesländer ließen keine Gelegenheit aus, ihren Unmut über die Arbeit der „Kohlekommission“ zu formulieren. Wohl zu Recht: Es wurde zu wenig über die Zukunft der von der Kohle abhängigen Regionen gesprochen.

Das – wohlgemerkt informelle – Versprechen, die Länder langfristig finanziell zu unterstützen, ist aber auch ein Versprechen an die Wahlkämpfer. Sie benötigen ein solches Signal, um bei den kommenden Landtagswahlen gegen die im Osten besonders starke AfD nicht mit leeren Händen dazustehen. Doch auch die Umweltverbände in der Kohlekommission werden sich ermuntert fühlen in ihrer Forderung eines raschen Kohleausstiegs.

Denn wem man Geld verspricht, der muss auch liefern. Die Forderung manches Ministerpräsidenten, die Braunkohle bis in die 2040er Jahre zu fördern, ist so wohl nicht mehr aufrecht zu erhalten. Mit dem Treffen im Kanzleramt ist man einem entscheidenden Konsens näher gekommen:  Nämlich, dass das Land beides benötigt – einen schnellen Kohleausstieg und engagierte Strukturhilfen für die betroffenen Regionen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG