Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

zu kommunaler Zusammenarbeit
Bewegung im Westen

Ulrich Thiessen
Ulrich Thiessen © Foto: MMH
Ulrich Thiessen / 14.08.2019, 19:13 Uhr
Potsdam (MOZ) Was waren das doch für vollmundige Töne aus der kommunalen Familie, wie man künftig die Verwaltungen über Kreisgrenzen hinweg effektiver gestalten und dabei neue Visionen für die Regionen entwickeln würde.

Hauptsache die Kreisreform fällt aus. Die wurde dann auch zu Recht abgesagt, weil sie in einem Chaos zu enden drohte. Einzig der Westen des Landes hat sich wirklich auf den Weg gemacht.  Das geschieht nicht ganz freiwillig, sondern ist dem Druck einer boomenden Region geschuldet. Die Lausitz ist durch den Strukturwandel gezwungen, sich auf Veränderungen einzustellen und Visionen zu entwickeln. Und der Rest des Landes? Da genügt man sich in den Kreisen offenbar selbst und verschwendet kaum Gedanken darauf, wie man ganze Landstriche für die Zukunft fit machen könnte. Die finanzielle Situation ist so gut, dass das gewohnte Klein-Klein weitergehen kann. Dabei wäre genau jetzt der richtige Zeitpunkt, über den Tellerrand zu schauen, sich mit den Nachbarn auf Schwerpunkte zu einigen, die man gemeinsam entwickelt. Das wäre allemal besser, als sich von der  nächsten konjunkturellen Delle und dem daraus folgenden Spardiktat überraschen zu lassen.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG