Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

zu Studenten auf Wohnungssuche
Hier zu viel, da zu wenig

Dietrich Schröder
Dietrich Schröder © Foto: Gerrit Freitag
Meinung
Dietrich Schröder / 08.10.2019, 17:55 Uhr
Frankfurt (Oder) (MOZ) Man rückt etwas enger zusammen und die Zimmer im Studentenwohnheim werden mit zwei statt einer oder mit drei statt zwei Personen belegt. Oder man zahlt in einem zum Hostel umgewandelten Wohnheim einfach so lange zehn Euro pro Nacht im Gemeinschafsschlafsaal, bis sich etwas Besseres findet.

Natürlich hält man solch ein (Lotter-)Leben als junger Student oder Studentin eine ganze Weile aus und findet eventuell sogar Gefallen daran. Auf die Dauer ist es freilich kein Zustand, wenn in Potsdam gerade mal neun Prozent aller Studierenden im Wohnheim leben können. Das ist im deutschlandweiten Vergleich wirklich kein Ruhmesblatt. Wenn die Stadt auf Dauer noch mehr Studierende gewinnen will, muss sie auch bezahlbaren Wohnraum für sie schaffen.

Ganz anders sieht es in der "Provinz" aus. In Cottbus ist es kein Problem, die berühmte Studentenbude zu finden. Dort würde man sich freuen, wenn mehr Interessierte kommen würden.

In Frankfurt (Oder) ist es gelungen, durch eine öffentlich-private Partnerschaft einen Investor zu finden, der mit staatlicher Unterstützung relativ preiswerte Studentenwohnplätze schafft. Und der Clou: Bei diesem Vorhaben wird aus einer alten Bauruine im Stadtzentrum eine attraktive Unterkunft. Dieses Modell scheint der Nachahmung wert zu sein.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG