Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

zur CDU-Debatte über ein Dienstjahr
Die Debatte über die Dienstpflicht lohnt sich

Ellen Hasenkamp
Ellen Hasenkamp © Foto: NBR
Meinung
Ellen Hasenkamp / 28.11.2019, 20:11 Uhr - Aktualisiert 28.11.2019, 20:28
Berlin (NBR) Bei der CDU wird derzeit schwer geschuftet: Auf den "Arbeitsparteitag" in Leipzig folgte nun ein "Werkstattgespräch" in Berlin.

Fleißig sind sie also, die Christdemokraten – und das Thema Dienstpflicht lohnt die Debatte allemal. Noch vor der Abwägung von Für und Wider sei allerdings die Frage erlaubt, ob sich die Angelegenheit nicht prima für den gerade beendeten Parteitag geeignet hätte. Inhaltlich war das Treffen in Leipzig nämlich nicht gerade überfrachtet, um es höflich auszudrücken.

In Wahrheit war die CDU vergangenes Wochenende allerdings mit der Machtfrage vollends ausgelastet, jede politische Debatte wäre deswegen vor allem am AKK-Zustimmungs-Barometer gemessen worden. Auch mit dem Thema Dienstpflicht ist Kramp-Karrenbauer eng verwoben, es war einer ihrer ersten Aufschläge als Generalsekretärin. Nun diskutiert die CDU also – und das ist gut. Denn mehr junge Menschen dazu zu bringen, ein  paar Monate oder auch ein ganzes Jahr bei der Feuerwehr, in der Altenpflege oder als Umweltschützer zu verbringen, ist ein sinnvolles Ziel. Gerade für eine Partei, die viel Stolz auf das C in ihrem Namen zeigt.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG