Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

über Befragungen der Basis
Kein patentes Rezept

Guido Bohsem
Guido Bohsem © Foto: Thomas Koehler/Photothek.net
Meinung
Guido Bohsem / 02.12.2019, 19:51 Uhr
Berlin (NBR) Eins darf man inmitten dieses politischen Tornados einmal als sichere Erkenntnis festhalten: Mitgliederbeteiligungen sind definitiv nicht die beste Basis für parteipolitische Grundsatzentscheidungen. Im Gegenteil. Weder CDU noch SPD haben damit sonderlich gute Erfahrungen gesammelt. Vieles spricht sogar dafür, es künftig wieder anders zu machen.

Sicher, formal ist das Vorhaben gelungen, Annegret Kramp-Karrenbauer hat auf einem Parteitag der CDU eine Mehrheit errungen und auch Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans dürften das schaffen. Doch war die Idee ja, viel mehr zu erreichen als nur eine Personalie zu entscheiden.

Hier wie da sollte die Partei begeistert, die Wählerschaft mitgerissen, die internen Gräben überbrückt und insgesamt eine Aufbruchstimmung erzeugt werden. Das ist der CDU ein bisschen und der SPD noch ein bisschen weniger gelungen. Besonders lange hielt die Wirkung in beiden Fällen nicht an, bei der SPD war sie schon vor dem Ende des langen Verfahrens verpufft. Im Gegenteil, nach dem Abklingen des Effekts scheinen die Gräben sogar noch tiefer geworden zu sein.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG