Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

zur Arbeit der Landtagsfraktionen
Verödung droht

Mathias Hausding.
Mathias Hausding. © Foto: Gerrit Freitag
Meinung
Mathias Hausding / 10.01.2020, 18:17 Uhr
Potsdam (MOZ) Es wurde vorab viel darüber spekuliert, wie  sich eine Dreier-Koalition auf den politischen Betrieb in Potsdam auswirkt. Nach den ersten Ausschuss-Sitzungen, in denen es inhaltlich zur Sache ging, muss eine Verödung der Debattenkultur befürchtet werden. Zu beobachten etwa im Bildungsausschuss, wo das Ministerium besorgniserregende Statistiken zum Mangel an qualifizierten Lehrern vorstellte.

Genau eine Fachpolitikerin, Kathrin Dannenberg von den Linken, fragte dazu in der Sitzung immer wieder kritisch nach und stellte Ideen zur Bekämpfung der Missstände in den Raum. Von den Abgeordneten der CDU kam nichts, von den Grünen auch nicht. Man gehört ja jetzt der Regierung an und hält sich wohl deshalb mit Kritik zurück. Ärgerlich waren leere Phrasen aus den Reihen der SPD, nach dem Motto: "Wir wollen doch alle nur das Beste für die Kinder." Und da Freie Wähler und AfD ihre politischen Schwerpunkte seit jeher eher nicht im Bildungsbereich haben, war Frau Dannenberg allein auf weiter Flur. Das darf so nicht bleiben, dafür ist das Thema Bildung zu wichtig.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG