Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Sie ist gegen religiöse Symbole am Schloss
Die Crux mit dem Kreuz

Christina Tilmann
Christina Tilmann © Foto: Gerd Markert
Meinung
Christina Tilmann / 29.05.2020, 20:11 Uhr - Aktualisiert 29.05.2020, 21:22
Berlin (MOZ) Dass die Fassade des Berliner Stadtschlosses nun in aller Pracht, mit allem Können hiesiger Steinmetze und viel Spendengeld ihrer Vollendung entgegenwächst, schön und gut. Viel ist argumentiert worden mit der heilenden Wirkung für das Stadtbild. Auch die Kuppel (die im übrigen gar nicht aus der Barockzeit stammt, sondern spätere Zutat Friedrich August Stülers ist) mag als Wahrzeichen und Pendant zu Berliner Dom und Synagoge noch hingehen.

Doch das Kreuz ist eindeutig zu viel. Es ist auch eine nachträgliche Zutat des streng religiösen Königs Friedrich Wilhelm IV., versehen mit der heute schwer erträglichen Inschrift "dass im Namen Jesu sich beugen sollen aller derer Knie, die im Himmel und auf Erden und unter der Erde sind". Das verträgt sich weder mit dem heutigen Berlin noch mit der Idee eines Museums der Kulturen der Welt. Unweit der Schloss-Rekonstruktion entsteht mit dem "House of One" ein Ort des Dialogs zwischen den drei monotheistischen Religionen. Dort gehören Kreuze und andere religiöse Zeichen hin. Das Humboldt Forum verdient offenen Geist – und keine vor irgendeiner Religion gebeugten Knie.

Lesen Sie hier den Beitrag zum Thema: Humboldt Forum in Berlin erhält umstrittenes Kreuz

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG