Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

zur Aufhebung der Reisewarnung
Jenseits der Enge

Stefan Kegel
Stefan Kegel © Foto: Thomas Koehler/photothek.net
Meinung
Stefan Kegel / 03.06.2020, 18:40 Uhr
Berlin (NBR) So schön es auch klingt – grünes Licht für den Urlaub in Europa bedeutet in diesem Jahr eines ganz gewiss nicht: eine Pause von Corona. Die Auswirkungen des Virus werden einem überall begegnen. Statt Sardinen-Feeling am italienischen Strand, gemütlicher Enge in französischen Cafés und gemeinschaftlichen Besäufnissen in mallorquinischen Ballermann-Bars wird der Urlaub dieses Jahr eher von Vernunft geprägt sein müssen als von unbeschwertem Müßiggang und Freizügigkeit jeglicher Art.

In allen europäischen Ländern gelten noch Vorkehrungen gegen die Pandemie. Wer noch den wichtigsten europäischen Corona-Ursprung – eine Bar im österreichischen Skiort Ischgl – in Erinnerung hat, der kann das Risiko ermessen, das von einem einzigen Infizierten ausgehen kann, der mit vielen Menschen Kontakt hat.

Das Gute ist: Europa steht nicht mehr weitgehend machtlos vor einem unbekannten Unhold in mikroskopischer Größe. Man weiß jetzt, wo dessen Gefahren lauern. Und wie man sie weitgehend bannen kann. Der Unsicherheitsfaktor bleibt dabei der Mensch. Wer schon mitten in Berlin lustige Schlauchbootpartys mit Hunderten Beteiligten feiert oder zu Pfingsten am Bodensee auf die Abstandsregeln pfeift, der wird wohl kaum im Urlaub sein diszipliniertes Selbst entdecken.

Jeder Urlauber kann durch sein eigenes Verhalten daran mitwirken, dass eine mögliche zweite Welle der Pandemie ausbleibt. Und auch die darbende Tourismuswirtschaft ist gefordert. Wenn sie nicht dabei hilft, dass der größte Praxistest der europäischen Pandemie-Regeln erfolgreich ist, dann könnte ihre neue Zuversicht bald in einen Bankrott münden.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG