Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

zur Meisterschaft von Alba Berlin
Verdienter Lohn

Volontär Lukas Grybwoski
Volontär Lukas Grybwoski © Foto: Josefin Roggenbuck
Meinung
Lukas Grybowski / 28.06.2020, 19:07 Uhr - Aktualisiert 28.06.2020, 19:13
Berlin (MOZ) Die Fans des englischen Fußballclubs FC Liverpool warteten 30 Jahre bis ihr Team endlich wieder die Meisterschaft in der Premier League gewann. Die Anhänger von Basketball-Bundesligist Alba Berlin können diese lange Leidenszeit wohl erahnen, denn auch sie warten seit 12 Jahren auf die neunte Deutsche Meisterschaft. Diese Leidenszeit ist nun vorbei.

Natürlich hätte es mehr Charme gehabt, wenn die Berliner den langjährigen Rivalen Bayern München in der sonst üblichen Best-of-Five-Serie besiegt hätten. Und natürlich weiß niemand, wie das Duell ausgegangen wäre, wenn es durch die besonderen Umstände nicht zu einem dreiwöchigen Quarantäne-Turnier in München gekommen wäre.

Doch Modus hin oder her, der Titel ist der verdiente Lohn für den Weg, den die Albatrosse seit Jahren gehen. Natürlich sind bei den Berlinern mit Peyton Siva und Luke Sikma zwei Legionäre die wichtigsten Akteure, doch der eigene Nachwuchs wird zu keiner Zeit vernachlässigt. Das ist natürlich auch ein großer Verdienst von Trainer Aito Garcia Reneses, der den jungen Akteuren Vertrauen schenkt und immer wieder Einsatzzeit gewährt.

Die Entwicklung der Mannschaft unter dem 73-Jährigen Spanier ist beeindruckend, doch nun gilt es auch im europäischen Basketball eine größere Rolle zu spielen. Davon würden Albas hoffnungsvolle Nachwuchstalente profitieren und am Ende der gesamte deutsche Basketball.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG