Die Corona-Inzidenz in Berlin steigt unverändert an. Der Wert lag nach den Zahlen des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Mittwoch bei 339. Am Vortag betrug die Sieben-Tage-Inzidenz noch 315,8. Der Wert gibt an, wie viele Menschen sich pro 100 000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen nachweislich mit dem Virus infiziert haben.

Fast 3000 Neuinfektionen

2886 Menschen wurden im Vergleich zum Vortag nachweislich neu infiziert, insgesamt sind es damit 248 439 in Berlin. Fünf neue Todesfälle wurden registriert. Die Zahl der Berlinerinnen und Berliner, die seit Beginn der Pandemie an oder mit dem Virus gestorben sind, stieg damit auf 3767.

Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.