Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Wowereit ehrt Birthler mit Verdienstorden

© Foto: dapd
16.01.2012, 15:35 Uhr - Aktualisiert 16.01.2012, 18:05
Berlin (dpa/bb) Marianne Birthler, Ex-Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen, bekommt heute den Verdienstorden des Landes Berlin - nachträglich. Traditionell wird diese Auszeichnung am 1. Oktober, dem Tag der Berliner Verfassung, verliehen. Weil Birthler an jenem Tag nicht konnte, wird die feierliche Zeremonie nun nachgeholt. Heute überreichte der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) ihr den Verdienstorden in seinem Amtszimmer im Roten Rathaus. Die ehemalige Bürgerrechtlerin Birthler stand zehn Jahre lang bis März 2011 an der Spitze der Behörde zur Aufarbeitung der Stasiakten.

 

Wowereit würdigte im Vorfeld Birthlers Lebensleistung. "Marianne Birthler sagte einmal: Vor der Versöhnung zwischen Opfern und Tätern der SED-Diktatur muss die Wahrhaftigkeit stehen. Diese Haltung zieht sich wie ein roter Faden durch ihre Biografie", erklärte der Regierungschef. Birthler sei immer den geraden Weg gegangen, habe sich zeitlebens gegen Unrecht und für die Menschenrechte engagiert.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG