Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Es wird wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt

Mann springt offenbar im Drogenrausch vom Balkon und stirbt

Ein junger Mann ist in Hellersdorf offenbar unter Drogen-Einfluss vom Balkon einer Wohnung im sechsten Stock gesprungen und gestorben.
Ein junger Mann ist in Hellersdorf offenbar unter Drogen-Einfluss vom Balkon einer Wohnung im sechsten Stock gesprungen und gestorben. © Foto: dapd
dapd / 27.01.2013, 17:04 Uhr
Berlin (dapd) Ein junger Mann ist in Hellersdorf offenbar unter Drogen-Einfluss vom Balkon einer Wohnung im sechsten Stock gesprungen und gestorben. Der 21-Jährige hatte nach bisherigen Erkenntnissen am Samstagabend in der Wohnung in der John-Heartfield-Straße mit einem 25-jährigen Freund halluzinogene Pilze konsumiert, wie ein Polizeisprecher am Sonntag mitteilte. Anschließend lief er im Rauschzustand auf den Balkon und sprang über die Brüstung.

Ein Fremdverschulden oder Suizidabsichten schließt die Polizei derzeit aus. Es wird wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG