Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Fahrerflucht
Linke-Abgeordneter Taş bleibt nach Alkohol-Unfall in Fraktion

Hakan Tas (Die Linke) nimmt im Abgeordnetenhaus an der 2. Sitzung des Berliner Untersuchungsausschusses zum Terroranschlag auf dem Berliner Weihnachtsmarkt teil.
Hakan Tas (Die Linke) nimmt im Abgeordnetenhaus an der 2. Sitzung des Berliner Untersuchungsausschusses zum Terroranschlag auf dem Berliner Weihnachtsmarkt teil. © Foto: dpa-Zentralbild/Britta Pedersen
dpa / 18.12.2018, 16:53 Uhr
Berlin (dpa) Der Politiker Hakan Taş bleibt trotz seines Autounfalls unter Alkoholeinfluss in der Linke-Fraktion des Berliner Abgeordnetenhauses.

Allerdings legt er seinen Posten als innenpolitischer Sprecher der Fraktion nieder und scheidet aus dem Innenausschuss sowie dem Untersuchungsausschuss des Parlaments zum Terroranschlag am Breitscheidplatz aus. Zudem verlässt er das Präsidium des Abgeordnetenhauses, wie die Fraktion nach einer Sitzung am Dienstag mitteilte.

Taş war am Freitagabend betrunken mit dem Auto unterwegs und fuhr in der Lennéstraße am Tiergarten gegen einen Laternenmast. Anschließend fuhr er mit dem beschädigten Wagen davon. Polizisten beobachteten den Vorfall und kontrollierten den Politiker kurz darauf. Nun wird gegen Taş wegen des Verdachts der Unfallflucht und des Autofahrens unter Alkoholeinfluss ermittelt.

Taş übernehme Verantwortung für seinen Fehler, sagte Fraktionschefin Carola Bluhm. „Dabei hat er unsere Unterstützung. Kein Mensch ist fehlerfrei. Für uns kommt es darauf an, wie man mit diesen Fehlern umgeht.“ Taş selbst erklärte, er bereue seinen Fehler zutiefst und wolle die Konsequenzen tragen. „Ich habe immer für Glaubwürdigkeit in der Politik gekämpft, ich könnte es deshalb mit meinen eigenen Ansprüchen nicht vereinbaren, weiter im innenpolitischen Bereich Politik zu machen.“

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG