Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Kohleausstieg
Bsirske will Sicherheit für Kohle-Beschäftigte

Frank Bsirske, Vorsitzender der Gewerkschaft Verdi, reagiert auf Kohle-Ausstieg mit neuen Tarifverhandlungen.
Frank Bsirske, Vorsitzender der Gewerkschaft Verdi, reagiert auf Kohle-Ausstieg mit neuen Tarifverhandlungen. © Foto: dpa-Bildfunk/Christophe Gateau
dpa / 11.02.2019, 16:26 Uhr
Berlin (dpa) Verdi-Chef Frank Bsirske dringt auf Sicherheit für die vom Kohle-Ausstieg betroffenen Beschäftigten. Dazu müsse ein Tarifvertrag geschlossen werden, bevor die Bundesregierung und die Betreiber zu einer Übereinkunft zur Stilllegung von Kraftwerken kommen, forderte Bsirske am Montag in Berlin.

Der Kohle-Kompromiss müsse jetzt in einen sicheren rechtlichen Rahmen umgesetzt werden, insbesondere für die Beschäftigten. „Für sie muss garantiert werden: keine betriebsbedingten Kündigungen und die Bereitstellung und Vermittlung von gleichwertigen Arbeitsplätzen, auch durch Fort- und Weiterbildung, sowie ein voller Nachteilsausgleich beispielsweise auch für die Renten.“

Eine von der Bundesregierung eingesetzte Kommission hatte im Januar ein Konzept für einen Kohleausstieg bis spätestens 2038 vorgelegt. Bsirske äußerte sich aus Anlass einer Betriebsräte-Tagung der Gewerkschaft zur Energie- und Tarifpolitik.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wollte sich am Montagabend erneut mit den Ministerpräsidenten der vom geplanten Kohleausstieg betroffenen Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Nordrhein-Westfalen treffen.

NotizblockRedaktionelle Hinweise

Die zusätzlich angekündigte Zusammenfassung entfällt.

Orte

[Estrel-Hotel](Sonnenallee 225, 12057 Berlin, Deutschland)

Die folgenden Informationen sind nicht zur Veröffentlichung bestimmt Ansprechpartner

Verdi-Sprecherin Martina Sönnichsen, +49 30 69561015,

Kontakte

Autor: Burkhard Fraune (Berlin), +49 30 2852 31253, Redaktion: Stefan Heinemeyer (Berlin), +49 30 2852 31301, Foto: Newsdesk, + 49 30 2852 31515,

dpa bf yybb n1 shy

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG