Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Tiergarten
Denkmal für Homosexuelle erneut beschmutzt

Eine weiße Rose liegt vor der Videoinstallation am Denkmal für die vom NS-Regime verfolgten Homosexuellen in Berlin.
Eine weiße Rose liegt vor der Videoinstallation am Denkmal für die vom NS-Regime verfolgten Homosexuellen in Berlin. © Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa
dpa / 09.09.2019, 13:45 Uhr
Berlin (dpa) Unbekannte haben das Denkmal für die im Nationalsozialismus verfolgten Homosexuellen in Berlin-Tiergarten beschmutzt. Ein Sicherheitsmitarbeiter entdeckte die Schmierereien mit schwarzer Farbe am Sonntagabend, wie die Polizei am Montag mitteilte. Der für politische Taten zuständige Staatsschutz ermittelt.

Es ist nicht der erste Angriff auf das Denkmal: Erst Anfang August war es mit weißer Farbe beschädigt worden. Der Lesben- und Schwulenverband sprach sich damals für eine Videoüberwachung aus. Im Januar dieses Jahres wurde das Denkmal mit schwarzer Farbe beschmiert.

Das Denkmal steht gegenüber vom Holocaust-Mahnmal nahe dem Brandenburger Tor. Im Sichtfenster sind Videosequenzen zu sehen, zum Beispiel küssende homosexuelle Paare. Das Denkmal war im Frühjahr 2008 der Öffentlichkeit übergeben worden.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG