Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Studie
Stress durch Pendeln

Der morgendliche Berufsverkehr fließt am über den Kaiserdamm in Richtung Berlin-Mitte.
Der morgendliche Berufsverkehr fließt am über den Kaiserdamm in Richtung Berlin-Mitte. © Foto: Michael Kappeler/dpa
Andreas Wendt / 10.09.2019, 18:30 Uhr
Berlin (MOZ) Pendeln belastet die Gesundheit. Das bestätigt einmal mehr eine Studie der Techniker Krankenkasse Berlin Brandenburg und der Wista Management GmbH, die den Wissenschaftsstandort Berlin-Adlershof betreibt.

Mehr als die Hälfte der insgesamt 1067 Beschäftigten am Hochtechnologiestandort fühlt sich durch die An- und Rückfahrt innerhalb Berlins oder zwischen Berlin und Brandenburg gestresst, heißt es in einer Mitteilung der TK am Dienstag.

Rund 30 Prozent der Beschäftigten würden zudem ein auffälliges Schlafverhalten zeigen. Mehr als zwei Drittel benötigen bis zu einer Stunde zwischen Wohn- und Arbeitsort.

Gegen den Pendelstress werden Workshops zum Stressmanagement angeboten und Strategien ausgetauscht.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG