Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

In Pankow
30-Jährige durch Stiche schwer verletzt

Die schwerverletzte Frau musste notoperiert werden. (Symbolbild)
Die schwerverletzte Frau musste notoperiert werden. (Symbolbild) © Foto: Daniel Bockwoldt
dpa / 08.11.2019, 15:26 Uhr
Berlin (dpa) Eine 30-jährige Frau ist in einem Wohnhaus in Pankow durch mehrere Messerstiche schwer verletzt worden.

Sie kam in ein Krankenhaus und wurde notoperiert, wie die Berliner Polizei am Freitag mitteilte. Ihr Zustand sei stabil. Verdächtigt wird der 30-jährige Ehemann, der wenig später in Weißensee festgenommen und der Mordkommission des Landeskriminalamtes überstellt worden sei. Eine Nachbarin hatte nach ersten Erkenntnissen am Donnerstagnachmittag Schreie gehört und die Frau mit den Verletzungen im Treppenhaus gefunden. Sie habe zudem einen flüchtenden Mann beobachtet.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG