Binnen 24 Stunden wurden 1656 neue Fälle (Vortag: 1123) gemeldet, wie aus dem Lagebericht der Gesundheitsverwaltung vom Donnerstag hervorgeht.
Seit Pandemiebeginn sind damit in Berlin 76.210 Corona-Fälle erfasst worden. Davon gelten 55.660 Menschen als genesen. Im Vergleich zum Vortag sind 19 weitere Todesfälle nach Corona-Infektionen gemeldet worden, die Gesamtzahl der Gestorbenen ist damit auf 768 gestiegen.
Die Corona-Ampel steht weiterhin bei zwei Indikatoren auf Rot: Mit 201,0 Fällen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen ist der Grenzwert von 30 unverändert deutlich überschritten. Zudem bleibt die Auslastung der Intensivbetten mit Covid-19-Patienten hoch: Der Wert liegt bei 27,6 Prozent und damit über der kritischen Marke von 25 Prozent. Bei der Reproduktionszahl zeigt die Ampel Grün an, der Wert liegt bei 0,87.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.