Die Infektionen mit dem Coronavirus steigen in Berlin weiter. Die Sieben-Tage-Inzidenz lag laut dem Robert Koch-Institut (RKI) am Sonntag (Stand 3.14 Uhr) bei 62,2. Am Freitag betrug der Wert noch rund 50, vor rund einer Woche unter 40. Die Zahl gibt an, wie viele Ansteckungen es innerhalb von sieben Tagen pro 100.000 Einwohner gegeben hat. Nur in Hamburg liegt die Inzidenz mit 74,3 noch höher als in Berlin.
Alle Details gibt es auf dem Corona-Dashboard des RKI.
126 neue Ansteckungen wurden in Berlin gemeldet. Neue Todesfälle gab es nicht. Damit haben sich in der Hauptstadt nachweislich 186 520 Menschen mit dem Coronavirus angesteckt. 3587 Menschen sind im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Mehr als 56 Prozent der Berlinerinnen und Berliner sind vollständig geimpft.
Auch in Brandenburg steigen die Corona-Zahlen weiter. In Cottbus liegt die Inzidenz inzwischen bei 54,2.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.