Beschäftigte von Schulen und Kitas können sich in einigen Berliner Arztpraxen bis zum 11. März zwei Mal die Woche kostenfrei auf Corona testen lassen. Die Senatsverwaltung für Bildung und die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Berlin haben dafür eine Vereinbarung getroffen. „Wir lassen das Personal in Schule, Kita und Kindertagespflege nicht allein“, erklärte Schulsenatorin Sandra Scheeres (SPD).

Für Personal, das noch nicht geschult wurde

Das Angebot ist als zusätzliche Testmöglichkeit gedacht. Es richtet sich besonders an das Personal von Schulen und Kitas, in denen es noch keine Schulungen gab. Dort dauere es noch einige Tage, bis das Dienstpersonal und die Fachkräfte von geschulten Kolleginnen und Kollegen schnellgetestet werden könnten, hieß es. Für die kostenlosen Tests in den Praxen braucht man einen Berechtigungsschein der Schul- oder Kitaleitung. Laut der KV Berlin hätten sich innerhalb kürzester Zeit 200 Praxen angemeldet um mitzumachen.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.