Das Coronavirus breitet sich in Berlin etwas schneller aus als im Bundesdurchschnitt. In den vergangenen sieben Tagen steckten sich 83,8 von 100.000 Menschen an, wie das Robert Koch-Institut am Freitag mitteilte. Der Wert lag damit nur 0,6 höher als am Vortag. Vor einer Woche hatte er jedoch noch bei 75,7 gelegen.
Bundesweit lag die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz am Freitag bei 80,2. In den Berliner Bezirken reicht sie von 126,4 in Neukölln bis 48,5 in Treptow-Köpenick.
Seit Ausbruch der Seuche haben sich knapp 195.000 Berlinerinnen und Berliner infiziert. 3595 kamen im Zusammenhang mit einer Infektion ums Leben.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.