In einer Bar in Prenzlauer Berg sind erneut bis zu 30 Menschen zu einer Parteigründung zusammengekommen. Anders als an zwei Abenden in der vergangenen Woche gab es aber am Donnerstagabend in der Kollwitzstraße keine Verstöße gegen die Corona-Regeln, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Die Versammlung von 19.00 bis 23.00 Uhr sei angemeldet gewesen, die Verantwortlichen hätten ein Hygienekonzept vorgelegt.

Wiederholungstäter angetroffen

Unter den Teilnehmern waren auch Personen, die in der vergangenen Woche an zwei solchen Treffen in und vor der Bar teilgenommen hatten. Nach Einschätzung der Polizei stehen mehrere Teilnehmer der „Querdenken“-Bewegung nah. Polizisten hatten die Versammlungen wegen zahlreicher Verstöße gegen die Corona-Regeln aufgelöst.
Den Angaben zufolge versammelten sich diesen Donnerstagabend auf der gegenüberliegenden Straßenseite der Bar mehrere Menschen, um gegen die Veranstaltung zu protestieren. Dabei habe es zwei Verstöße gegen die Infektionsschutzverordnung gegeben.
Alles rund um das Coronavirus und dessen Folgen für Brandenburg und Berlin erfahren Sie auf unserer Themenseite.