Am Mittwoch der Vorwoche waren es 958 gewesen. Seit Pandemiebeginn sind damit in Berlin 74.554 Corona-Fälle erfasst worden. Davon gelten 54.170 Menschen als genesen. Im Vergleich zum Vortag sind 17 weitere Todesfälle nach Corona-Infektionen gemeldet worden, die Gesamtzahl der Gestorbenen ist damit auf 749 gestiegen.

Corona-Auslastung der Intensivbetten weiter hoch

Die Corona-Ampel steht weiterhin bei zwei Indikatoren auf Rot: Mit 193,4 Fällen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen ist der Grenzwert von 30 unverändert deutlich überschritten. Zudem bleibt die Auslastung der Intensivbetten mit Covid-19-Patienten hoch: Der Wert liegt bei 26,6 Prozent und damit über der kritischen Marke von 25 Prozent. Bei der Reproduktionszahl zeigt die Ampel zwar Grün an, der Wert liegt mit 0,95 aber nur knapp unter 1. Um die Pandemie zu bremsen, müsste er längere Zeit deutlich unter 1 liegen.
Inzwischen fällt laut Lagebericht mehr als jeder zehnte Corona-Test in Berlin positiv aus (12,3 Prozent). Mit rund 62.000 Labortests in der vergangenen Woche wird deutlich weniger getestet als noch Anfang November. Damals hatte der Höchstwert pro Woche bei rund 78.500 gelegen. Allerdings wurden die Laborkapazitäten damit überschritten.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.