Erstmals seit Mai liegt die Corona-Inzidenz in Berlin wieder bei über 100. Das Robert Koch-Institut (RKI) meldete am Donnerstag einen Wert von 108,6. Die Zahl gibt an, wie viele Menschen pro 100.000 Einwohner sich in den vergangenen sieben Tagen nachweislich mit dem Virus infiziert haben. Am Mittwoch hatte der Wert bei 95,7 gelegen, am Donnerstag vor einer Woche bei 79,2.
Laut RKI wurden zwischen Mittwoch und Donnerstag 1090 neue Fälle gemeldet. Damit stieg die Gesamtzahl der nachweislich Infizierten seit Beginn der Pandemie auf 216.450. Drei weitere Todesfälle wurden im Zusammenhang mit Covid 19 gemeldet. Die Gesamtzahl derjenigen, die an oder mit der Krankheit gestorben sind, stieg damit in Berlin auf 3670.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.