In Berlin ist die Zahl der Neuinfektionen mit dem Corona-Virus pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen erneut gesunken. Das Robert Koch-Institut (RKI) meldete am Donnerstag eine Inzidenz von 20,2. Am Vortag lag der Wert noch bei 22,6.
Registriert wurden laut RKI 122 Neuinfektionen gegenüber dem Vortag. Ein weiterer Mensch starb im Zusammenhang mit Covid-19. Seit Beginn der Pandemie stieg die Zahl der Infizierten in der Hauptstadt auf 179.465. Die Zahl der Toten wurde mit 3513 angegeben.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.