Von Samstag an können Bewohner Berliner Pflegeheime täglich für zwei Stunden von einer Person Besuch bekommen und auf dem Außengelände täglich für zwei Stunden von zwei Personen. Das teilte die Senatsverwaltung für Gesundheit am Freitag mit. Bisher war Besuch nur für eine Stunde von einer Person erlaubt, wobei Aufenthaltszeiten im Freien nicht eingerechnet wurden.
Außerdem entscheidet künftig den Angaben zufolge das jeweilige Gesundheitsamt über Besuchsverbote oder Besuchsbeschränkungen im Fall einer Covid-19-Infektion, nicht die Einrichtungsleitung. Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) hat die entsprechenden Änderungen in der Zweiten Pflegemaßnahmen-Covid-19-Verordnung erlassen. Sie treten am Samstag (24. April) in Kraft.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.