Bei den Corona-Zahlen liegt Berlin in etwa im Bundestrend. 81 Menschen je 100 000 Berlinerinnen und Berliner haben sich in den vergangenen sieben Tagen mit dem Virus infiziert, wie das Robert Koch-Institut am Mittwoch mitteilte. Bundesweit waren es 82,7.
Verglichen mit Dienstag ist die Sieben-Tage-Inzidenz gesunken, sie liegt jedoch etwas höher als am Mittwoch vor einer Woche. Den höchsten Wert der Berliner Bezirke registriert derzeit Friedrichshain-Kreuzberg mit 117,6. Aus Treptow-Köpenick wird der niedrigste Wert gemeldet: 34,5.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.