Das beschloss der Senat am Dienstag. Allein 8,3 Millionen Mund-Nasen-Bedeckungen stehen demnach für 250 000 Schüler an weiterführenden Schulen zur Verfügung, für die ab Mittwoch ab Klasse 7 Maskenpflicht auch im Unterricht gilt. Zudem erhält das gesamte Dienstpersonal an Schulen - etwa 50.000 Personen - ein Kontingent von 1,75 Millionen Mund-Nasen-Bedeckungen sowie von
100.000 FFP2-Filtermasken.

Weiter auch Nutzung eigener Masken möglich

Die Auslieferung der Kontingente soll laut Bildungsverwaltung schrittweise bis in die nächste Woche hinein erfolgen. Zudem befinden sich in den Bezirksämtern noch Masken-Restbestände aus früheren Lieferungen der Senatsverwaltung für Gesundheit, die ebenfalls für die Schulen zur Verfügung stehen. Natürlich könnten Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte weiter auch auf ihre eigenen Masken zurückgreifen, hieß es.
„Mit der Bereitstellung dieser Masken-Kontingente zeigen wir den Schulen deutlich, dass wir sie in dieser Situation nicht allein lassen“, erklärte Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD). „Es geht um einen verbesserten Infektionsschutz für unsere Schülerinnen und Schüler sowie für das gesamte Dienstpersonal. Die Dienstkräfte vor Ort an in den Schulen leisten derzeit Außerordentliches.“
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.