Die Corona-Inzidenz ist in Berlin erneut gestiegen. Sie lag nach den aktuellen Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) am Dienstagmorgen bei 286,8. Am Sonntag und Montag gab es Werte um die 265. Die Zahl gibt an, wie viele Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen gemeldet wurden.
Das RKI wies weiterhin darauf hin, dass in den Tagen um den Jahreswechsel wie schon an Weihnachten mit weniger Tests und Meldungen zu rechnen sei. Die vorliegenden Daten könnten daher noch unvollständig sein.
Laut RKI wurden in Berlin zwischen Montag und Dienstag 3196 neue Infektionen registriert. Die Gesamtzahl aller nachgewiesenen Fälle seit Beginn der Pandemie stieg damit auf knapp 335.000. Es gab vier neue Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19. Seit Beginn der Pandemie sind laut RKI damit 4020 Menschen in Berlin im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.