Am neuen Hauptstadtflughafen BER suchen die Betreiber nach einer Lösung für ein Problem mit einem der Brandmeldesysteme. Die Sensoren mit Lasertechnik können einen Fehlalarm auslösen, wenn die Sonne in einem bestimmten Winkel in das Mainpier des Hauptterminals fällt, wie ein Flughafensprecher sagte. Zuvor hatte „Der Spiegel“ darüber berichtet.

Mehrfach Fehlalarm am BER

Laut Flughafen kam es dadurch bislang zweimal zum Fehlalarm. Die Detektoren würden deshalb bis Monatsende am späten Nachmittag für eine Stunde ausgeschaltet. Sie seien aber nur eins von mehreren Systemen zur Brandmeldung, zu denen etwa auch Temperaturmesser und Kameras gehörten.
„Die Brandmeldeanlage funktioniert“, sagte der Sprecher. Eine Rauchentwicklung werde weiterhin erkannt. Er widersprach der Darstellung, dass nun zusätzliche Feuerwehr-Streifen im Terminal im Einsatz seien. Vielmehr seien als Brandwachen geschulte Sicherheitsmitarbeiter angehalten, den Bereich besonders im Auge zu behalten.
Alles Wichtige über den neuen Hauptstadtflughafen BER gibt es auf einer Themenseite.