Die Stühle sind abgeschraubt, die Verankerungen der Gepäckbänder ragen verlassen aus dem Boden. Wo sonst zu dieser Jahreszeit zigtausende Deutsche in den Urlaub starteten, herrscht Totenstil­le. Die gelben Lettern der Anzeigetafeln blättern nicht mehr um. „Auf ihnen könnte man künftig die Vorlesungen anzeigen“, sagt Philipp Bouteiller.
Er ist Chef der landeseigenen Tegel GmbH, die Berlins berühmten stillgelegten Innenstadtflughafen i...