Bei regnerischem Wetter hat am Freitag in Berlin eine Demonstration für mehr Klimaschutz begonnen. Am Brandenburger Tor versammelten sich Menschen zu einer Mahnwache der Klimaschutzbewegung Fridays for Future. Zudem sollte es zwei Fahrraddemos am Washingtonplatz vor dem Hauptbahnhof und in der Ebertstraße geben, die am Brandenburger Tor enden sollten.
Auch aus anderen Teilen der Stadt wollten Klimaschützer mit dem Rad ans Brandenburger Tor kommen. Als Rednerin beim Hauptprogramm ab 12.00 Uhr wurde die Klimaschützerin Luisa Neubauer erwartet. Wegen der Corona-Pandemie hatten die Proteste monatelang vor allem im Internet stattgefunden.

10.000 Teilnehmer am Brandenburger Tor

Für die Veranstaltung am Brandenburger Tor seien 10 000 Teilnehmer, für die beiden Fahrraddemos jeweils 4000 angemeldet worden, hatte ein Sprecher von Fridays for Future zuvor gesagt. Die Demonstrationen sind Teil eines globalen Klimaprotesttags. Fridays for Future zufolge sind weltweit mehr als 3000 „Klimastreiks“ registriert, allein in Deutschland waren demnach an diesem Freitag mehr als 400 Demonstrationen geplant. Mehrere Aktionen wurden auch in Brandenburg angekündigt, darunter vor dem Landtag in Potsdam (14.00 Uhr).