Spannend dabei sei vor allem, wie die Wohnungsunternehmen ihre Bestände nach der Wende mit ganz individuellen Lösungen weiterentwickelt haben. "Dadurch sind attraktive Wohnquartiere mit einer funktionierenden Infrastruktur und grünen Freiflächen entstanden", so Nünthel.
Die Route mit 15 Infotafeln in Friedrichsfelde-Süd startet am U-Bahnhof Tierpark und führt unter anderem in die Splanemann-Siedlung, dem ersten Plattenkiez Deutschlands aus dem Jahre 1926. Mit der Schau wollen Wohnungsunternehmen und Bezirk nicht nur Berliner und ihre Besucher, sondern auch ein Fachleute aus Stadtplanung und Architektur ansprechen, hieß es.