Es klingt mächtig abgedroschen, aber manchmal verändert eine kurze Begegnung tatsächlich den Blick auf die Welt. Berlin, ein Bio-Supermarkt am Alexanderplatz, 17.50 Uhr: Die Frau vor mir legt ihr Zeug aufs Band – kein Großeinkauf: zwei Kiwi, Tofu, Käse, Kekse, Wein, Müsli – und bezahlt 55 ...