Wie die Polizei am Montag berichtete, bemerkte ein Ladendetektiv am Samstag in einem Discounter einen verdächtigen Mann - was wiederum dieser merkte. Der 34-Jährige soll dann „unauffällig“ im gesamten Supermarkt Schokoladentafeln zurück in die Regale gelegt haben.

Polizei reagiert mit einem Augenzwinkern

Im Auto des Verdächtigen wurde aber ein Berg Süßigkeiten gefunden, ein Beleg dafür fehlte. „Selbst der Weihnachtsmann käme wohl im Einzelhandel mit solchen Mengen ohne Kassenbon in Erklärungsnot“, notierte die Polizei bei Twitter und Facebook dazu.